Axel I. und Patrizia I. verabschiedet - Wer folgt dem Stadtschützenkönigspaar?


Stadtschützenkönig Axel I. (Schneider) und seine Königin Patrizia I. (Schneider) haben ihren Platz in den Annalen der Stadt Schwerte gefunden. Sie haben sich am Samstag mit ihren Unterschriften im Stadtschützenkönigsbuch verewigt und damit ihre zweijährige Regentschaft beendet. Gastgeber des feierlichen Abschieds mit Königinnen und Königen aus allen Schwerter Schützenvereinen waren die Bürgerschützen der Schwerter Heide.

Bürgermeister Dimitrios Axourgos
verabschiedete in Anwesenheit
aller Majestäten der Schwerter
Schützenvereine Stadtschützenkönig
Axel I. (Schneider) (4.v.l.) und
seine Königin Patrizia.
Foto: Stadt Schwerte
Originalbild zum Download


Bürgermeister Dimitrios Axourgos würdigte die Zeit der Regentschaft von Axel und Patrizia Schneider. "Ich glaube, sie haben in den Grenzen der Stadt, aber auch darüber hinaus ihre Fußstapfen hinterlassen", sagte das Stadtoberhaupt, der zu Ehren der beiden seine schmucke Schützenuniform trug. "Sie waren würdige Repräsentanten aller Schützenvereine und aller Schützen in dieser Stadt".

Schon am kommenden Samstag wird die Nachfolge geregelt werden. Dann versammeln sich alle Anwärter*innen auf dem Gelände des Bürgerschützenvereins Schwerterheide (Heidestraße 55), um den neuen König, die neue Königin auszuschießen. Den ersten Schuss wird Bürgermeister Dimitrios Axourgos um 17 Uhr abgeben. Danach wird Schuss auf Schuss folgen. "Ich drücke allen, die sich als Stadtschützenkönig bewerben, die Daumen", so der Bürgermeister.

Wenn der Vogel gefallen ist, wird das neue Stadtschützenkönigspaar feierlich inthronisiert. Das geschieht am Abend um 20 Uhr nach dem Großen Zapfenstreich, der für 19 Uhr geplant ist.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Ingo Rous
 0 23 04 / 104-346
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de