Firma Sieberg Bau nicht für verspätete Errichtung der Fluchttürme verantwortlich


Die Stadt Schwerte legt Wert auf die Feststellung, dass es sich bei dem für die Errichtung der Fluchttürme an der Grundschule Ergste beauftragten Unternehmen nicht um die Firma Sieberg Bau in Ergste handelt.

Die Firma Sieberg Bau ist für die Gewerke Rohbau und Pflasterarbeiten zuständig gewesen. Diese Arbeiten wurden zur vollsten Zufriedenheit der Stadt Schwerte ausgeführt.

Der mit dem Bau der Fluchttürme beauftragte Unternehmer wurde heute formal letztmalig aufgefordert, die Fluchttürme kurzfristig in der kommenden Woche endgültig fertig zu stellen. Anderenfalls ist es nicht ausgeschlossen, dass die Stadt Schwerte im Wege der so genannten "Ersatzvornahme" durch einen anderen Auftragnehmer die Fluchttürme fertig stellen wird und die dadurch entstehenden  Kosten sowie Schadensersatz gegenüber dem bisherigen Unternehmen, gegebenenfalls auch im Klagewege, geltend macht.

 

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Carsten Morgenthal
 0 23 04 / 104-300
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de


Die wöchentliche Kolumne aus dem Rathaus

... lesen Sie jeden Samstag auch im