Gute Nachrichten zum 100. Geburtstag des VfL Schwerte


Schwerte. Eine bessere Nachricht hätte Bürgermeister Dimitrios Axourgos gar nicht mitbringen können zur 100-Jahr-Feier des VfL Schwerte. Gelder für den Bau einer neuen Sportanlage in Wandhofen sollen nämlich schon in den Haushalt 2020 eingestellt werden. Der VfL Schwerte könnte dort eine neue Heimat finden und steht den Plänen positiv gegenüber.

 

 

Großer Bahnhof auf dem roten Teppich: (v.li.): Erfolgstrainer Jochen Vollmer, Ehrenpräsident Udo Wilkes, Susanne Scheiter (stellvertretende Vorstandssprecherin), Stadtsportverbandsvorsitzender Peter Schubert, Finanzvorstand Dirk Klüh, Vereinslegende Wolfgang Kleff, Jürgen Paul (Stellvertretender Bürgermeister), Geschäftsführer Frank Samson, FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schneider, Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Vorstandssprecher Günther Thurau, SPD-Fraktionsvorsitzende Angelika Schröder, Erfolgstrainer „Kiki“ Kneuper und Wirtschaftsratsvorsitzender Bernd Arnhold.
Foto: Stadt / Ingo Rous
Originalbild zum Download


Städtebauliche Entwicklung

Das jedenfalls versicherte Vorstandssprecher Günther Thurau, als er am Freitag zahlreiche Gäste aus Politik und Sport zum offiziellen Auftakt der mehrtägigen Feierlichkeit auf dem Schützenhof begrüßte. Natürlich wird der Rat der Stadt Schwerte das letzte Wort haben in der städtebaulichen Entwicklung des gesamten Areals rund um den Schützenhof, aber bis jetzt ist das Vorhaben auf eine weitgehend positive Resonanz gestoßen. "Ich freue mich sehr, dass Ihr Verein hinter diesen Plänen steht, und ich freue mich, dass auch die Politik eine breite Mehrheit für diese geplante Veränderung gefunden hat", sagte der Bürgermeister.

Würdigung des Ehrenamtes

In seinem Grußwort würdigte er zudem das große ehrenamtliche Engagement des Vereins und hob hervor, dass sportlicher Erfolg alleine kein Maßstab für die Qualität eines Vereins sei. "Sportvereine sind ein wichtiger Teil der Gesellschaft. Sie senden Signale aus gegen Rassismus, Diskriminierung, Ausgrenzung, für Inklusion und Integration. Auf diesen Spielfeldern eine gute Figur abzugeben ist wichtig, eigentlich wichtiger noch als der sportliche Erfolg", so Dimitrios Axourgos, der Dank an die Ehrenamtlichen im Verein richtete und ihre große Mühe bei der Organisation der Feier herausstrich.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Ingo Rous
 0 23 04 / 104-346
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de