Lob -und Beschwerdemanagement sorgt für sicheren Spielplatz


Ein Schwerter Vater hatte am Montagmorgen das Lob- und Beschwerdemanagement im Rathaus auf eine nach außen ragende Schraube auf dem Klettergerüst des Kinderspielplatzes Haferweg in Wandhofen aufmerksam gemacht.

Die Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofes rückten sofort aus und entfernten die Schraube. Sie gehörte nicht zum Klettergerüst. Das Team vor Ort musste davon ausgehen, dass jemand die Schraube mutwillig in den Seitenpfosten oberhalb der Rutsche angebracht hatte. "Das wäre sehr gefährlich gewesen, weil sich die Kinder an den Pfosten festhalten, bevor sie rutschen", erläuterte Heike Kordel vom Lob- und Beschwerdemanagement, die den Fall weitergeleitet hatte. Dann  war das Problem innerhalb einer Stunde gelöst. Die Eltern konnten ihre Kinder wieder sorgenfrei auf dem Spielplatz toben lassen.

Ob sich jemand einen vermeintlichen "Spaß" erlauben wollte oder ein bewusst ein das Kindeswohl gefährdender Täter die Schraube anbrachte, ließ sich nicht feststellen. Sicher ist, dass solch eine Schraube enorm gefährlich sein kann und damit alles andere als ein "Jugendstreich". Deswegen wird seitens der Stadt Schwerte auch Strafanzeige gestellt.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Carsten Morgenthal
 0 23 04 / 104-300
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de


Die wöchentliche Kolumne aus dem Rathaus

... lesen Sie jeden Samstag auch im