Rat genehmigt Altersteilzeit für Ersten Beigeordneten Hans-Georg Winkler


Einstimmig hat der Rat der Stadt Schwerte in seiner Sitzung am 04. Juli den Antrag des Ersten Beigeordneten Hans-Georg Winkler auf Altersteilzeit im Blockmodell genehmigt. Tags zuvor hatte bereits der Haupt-, Personal- und Gleichstellungsaus-schuss (HPGA) ebenfalls in nichtöffentlicher Sitzung ein einstimmiges Votum abgegeben.

"Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern des Rates der Stadt Schwerte für die einmütig getragene Entscheidung", so Hans-Georg Winkler, der am 1. April 2000 bei der Stadt Schwerte seinen Dienst aufgenommen hatte und zurzeit seine dritte Amts-zeit absolviert. "Die Arbeit in einer Kommunalverwaltung hat auch nach 45 Jahren nicht ihren Reiz verloren und stellt mich täglich vor neue Herausforderungen im Dienst für die Bürgerinnen und Bürger. Die Wahl von Dimitrios Axourgos zum Bürgermeister, mit dem ich sehr eng und vertrauensvoll zusammen arbeite, hat daran nichts geändert", sagt der Erste Beigeordnete, der als Beamtenanwärter bei der Stadt Lünen im August 1973 seine berufliche Karriere in der Kommunalverwaltung begann.

Damit endet die aktive Dienstzeit von Hans-Georg Winkler als Wahlbeamter am 31. August 2020, bis dann die Versetzung in den Ruhestand am 01. Juni 2022 erfolgen wird.
Bürgermeister Dimitrios Axourgos erklärte dazu: "Ich freue mich, dass die Altersteilzeit für Herrn Winkler genehmigt wurde. Das hat er sich nach über 45 Jahren im öffentlichen Dienst verdient. Zu gegebener Zeit wird es selbstverständlich eine angemessene Verabschiedung des Ersten Beigeordneten geben."

Zur Erläuterung: Die Flexibilisierung von Arbeitszeit im Blockmodell beinhaltet eine Arbeitsphase und eine Ruhephase. In der Arbeitsphase wird ein Konto für die sich anschließende Ruhephase in der Weise angespart, indem in Vollzeit gearbeitet wird, die Besoldung jedoch nur anteilsmäßig ausgezahlt wird. Der einbehaltene Anteil wird einer Rückstellung zugeführt, aus der dann die Besoldung in der Ruhephase ent-nommen wird. Unter dem Strich entstehen der Stadt Schwerte demzufolge keine Mehrkosten.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Carsten Morgenthal
 0 23 04 / 104-300
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de


Die wöchentliche Kolumne aus dem Rathaus

... lesen Sie jeden Samstag auch im