Schülerhaushalt: Ein Fußballfeld für die Reichshofschule


Der Jubel war groß in der Klasse 3b der Reichshofschule in Westhofen. Die Schü-ler*innen hatten im Rahmen des Projekts Schülerhaushalt für ein Fußballfeld geworben, für das am Ende die meisten Stimmen abgegeben worden waren. Knapp dahinter kam die Schachfeldschaukel der Klasse 4b auf Platz zwei. Ihr Slogan "Setz dich drauf, dann bist du gut drauf" hatte gezogen, aber wer kann sich schon gegen König Fußball durchsetzen?

Bürgermeister Dimitrios Axourgos
wohnte dem Abschluss des Projekts
Schülerhaushalt in der Westhofener
Reichshofschule bei. Seine
Mitarbeiterinnen Anke Skupin (l.)
und Sabine Reetz sind federführend
im Projekt. Rechts Schulleiterin
Beatrix Schulze.
Foto: Stadt Schwerte
Originalbild zum Download


Natürlich hatte es sich Bürgermeister Dimitrios Axourgos nicht nehmen lassen, auch in Westhofen dem Abschlusstag des dortigen Projektes Schülerhaushalt beizuwoh-nen. Wie schon am Montag in der Friedrich-Kayser-Schule schlugen auch in der Reichshofschule die Emotionen hohe Wellen, als die Auszählung begann. Die Klassen fieberten "an diesem ganz wichtigen Tag" (Dimitrios Axourgos) mit ihren Projekten, insgesamt neun an der Zahl. "Das sind alles tolle Ideen", stellte der Bürgermeister fest. "Alle sind demokratisch bestimmt worden", sagte er über den Auswahlprozess mit Lerneffekten - Grundschüler*innen erfahren über das Projekt Schülerhauhalt etwas über Mitbestimmung.

Es war der fünfte Schülerhaushalt, der in den Schwerter Grundschulen stattgefunden hat. Noch in diesem Jahr folgen die Projekte in der Heideschule und in der Albert-Schweitzer-Schule. Die Stadt Schwerte und Sponsoren stellen den Projekten jeweils 500 Euro zur Verfügung, um Demokratie erfahrbar zu machen. Am Ende stand auch in Westhofen die Umsetzung einer Idee. Aber zuerst mussten Ideen und Vorstellungen durch die Kinder entwickelt und plakativ beworben werden. Die beste Idee wurde dann in einer geheimen Wahl mit Wählerverzeichnis, selbstgestalteten Stimmzetteln, Wahlkabinen und anschließender öffentlicher Auszählung gewählt.

Sponsoren auch dieser Aktion waren Volksbank Schwerte, Sparkasse Schwerte, Stadtwerke Schwerte, Diagramm Halbach, Rotary Club Schwerte, BKK VDN und Schrezenmaier Kältetechnik.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Ingo Rous
 0 23 04 / 104-346
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de