Schwerter Rathaus leuchtet in Grün


Das Rathaus leuchtet am Samstag, 10. Februar, ab 18 Uhr in Grün. Anlass dafür ist der bundesweite Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar. Damit will auch die Stadt Schwerte ein Zeichen der Verbundenheit setzen. am Mit leuchtend grünen Bändern sind zudem in den nächsten Tagen die Dienstfahrzeuge der Stadtverwaltung unterwegs.

Jürgen Paul mit einem grünen Band vor einem Fahrzeug der Stadt Schwerte.
Originalbild zum Download


Mit der Aktion soll auf die Arbeit der Kinderhospizdienste und des Deutschen Kinderhospizvereins aufmerksam gemacht werden. "Mit dieser Aktion wollen wir betroffene Familien unterstützen und ihnen ein Zeichen der Solidarität schicken. Das grüne Band zeigt zudem die Verbundenheit zu den Menschen, deren Kinder schwer erkrankt sind ", sagt der Stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul. "Und wir demonstrieren, wie wichtig und hilfreich die Hospizarbeit ist." Die Farbe Grün steht auch für Begriffe wie Hilfsbereitschaft und Harmonie. Damit passt sie bestens zur Hospizarbeit.

Die Kinderhospizarbeit begleitet und unterstützt Kinder mit verkürzter Lebenserwartung und deren Familien. Die Begleitung erfolgt ab der Diagnose, im Leben und Sterben sowie über den Tod der Kinder hinaus. Mit dem Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar sollen die Inhalte dieser Arbeit bekannter gemacht und Menschen motiviert werden, sich mit erkrankten Kindern, ihren Eltern und Geschwistern zu solidarisieren. Außerdem dient dieser besondere Tag dazu, ehrenamtliche Begleiter sowie finanzielle Unterstützer zu gewinnen und das Thema Tod und Sterben zu enttabuisieren.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Stabsstelle Recht und Presse
Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Carsten Morgenthal
 0 23 04 / 104-300
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de


Die wöchentliche Kolumne aus dem Rathaus

... lesen Sie jeden Samstag auch im