Vorlesestadt-Schild hat einen festen Platz


Gut sichtbar weist ein neues Schild darauf hin, dass Schwerte Vorlesestadt 2016 ist. Während der Preisverleihung Ende Januar in der Rohrmeisterei hatten Bürgermeister Heinrich Böckelühr und die am Vorlesetag 2016 teilnehmenden Akteure diese Auszeichnung in Empfang genommen.

Laura und Yaren präsentieren
den Platz für das Schild
Originalbild zum Download


Das Schild erhielt nun seinen festen Platz im Eingangs- und Ausgangsbereichs der Stadtbücherei, Laura und Yaren hatten ihn ausgesucht. Die beiden Schülerinnen der Friedrich-Kayser-Schuler hatten Judith Bäcker vom Jugendamt, die die vielen Aktionen am Vorlesetag organisiert hatte, während eines Stöbertages bei ihrer Arbeit zugesehen.

Vorlesen ist natürlich auch an ihrer Schule ein wichtiges Thema. Gemeinsam ging das Trio dann zur Stadtbücherei, um einen repräsentativen Platz für das Schild auszusuchen. „Hier wird jedem, der die Bibliothek betritt oder sie verlässt, klar: Mensch, wir sind ja Vorlesestadt. Einen passenderen Ort kann ich mir nicht vorstellen“, sagt Judith Bäcker. „Denn alle Beteiligten dürfen weiterhin stolz auf die Auszeichnung sein. Und sie soll Motivation für weitere Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt sein, ebenfalls Freude am Vorlesen zu gewinnen.“ 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bild: Presse-Info

Stabsstelle Recht und Presse
Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Carsten Morgenthal
 0 23 04 / 104-300
 0 23 04 / 104-211
 presse(at)stadt-schwerte.de


Die wöchentliche Kolumne aus dem Rathaus

... lesen Sie jeden Samstag auch im