Anliegen von A - Z

Bebauungsplan Nr. 165 "Waldstraße", 1. Änderung

Der Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Schwerte hat in seiner Sitzung vom 27.06.2017 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 165 „Waldstraße“ beschlossen.

Am 27.07.2017 ist der Beschluss im Amtsblatt Nr. 07/17 der Stadt Schwerte öffentlich bekannt gemacht worden.

Im Schulgebäude ist eine Offene Ganztagsschule (OGS) untergebracht die in ihrer Ausgestaltung an ihre Belegungsgrenzen stößt. Die Nachfrage nach einer OGS in dem Quartier übersteigt derzeit die Angebotsmöglichkeiten. Die Räumlichkeiten liegen teilweise unter dem Dach des Schulgebäudes und sind auf verschiedene Klassenräume verteilt.

Geplant ist ein neuer Gebäude-Pavillon zur dauerhaften Einrichtung für die Unterbringung der OGS. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Modulgebäude, bei dem die Innenräume flexibel gestaltet werden können. Im Pavillon können neben fünf Gruppenräumen auch ein Büro sowie Toiletten und Nebenräume/Technikräume installiert werden. Die Erweiterung der Flächen hat den besonderen Vorteil, dass sich die Situation des Mehrzweckraums unter dem Dachgeschoss der Schule organisatorisch entspannt. Neben dem Vorteil der Mehraufnahme an Kindern, können so auch Spiel- und Lernräume getrennt werden.

Der derzeit rechtskräftige Bebauungsplan lässt eine Erweiterung in dem Bereich nicht zu, da die Baugrenzen lediglich den Bestand der Heideschule sichern. Hierzu ist es vonnöten, mit einer Änderung des Bebauungsplans die Voraussetzungen für eine Erweiterung zu schaffen.

Ihre Ansprechperson

Timo Rüßler

timo.ruessler(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-622 Adresse | Öffnungszeiten | Details