Virtuelles Rathaus

Anliegen von A - Z

Geburtsanmeldung

Bei Geburten in Krankenhäusern ist der Träger der Einrichtung verpflichtet, die Geburt des Kindes innerhalb einer Woche beim Standesamt anzuzeigen.

In der Regel erhalten Sie die Geburtsanzeige in der Aufnahme des Marienkrankenhauses Schwerte ausgehändigt und melden damit Ihr Kind beim Standesamt Schwerte an. Bitte beachten Sie, dass Sie als Eltern auf der Rückseite diese Geburtsanzeige für die Vornamenswahl unterschreiben müssen.

Bei einer Hausgeburt sind Sie als Elternteil, wenn Sie sorgeberechtigt sind, an erster Stelle verpflichtet Ihr Kind innerhalb einer Woche beim Standesamt anzumelden. Daneben kann das Kind auch von jeder anderen Person, die bei der Geburt anwesend war oder von der Geburt aus eigenem Wissen unterrichtet ist, angemeldet werden.

  • Nach der Beurkundung erhalten Sie jeweils eine gebührenfreie Geburtsurkunde für die Beantragung des Kinder-, Eltern- und Mutterschaftsgeldes.
  • Eine Geburtsurkunde kostet 12,00 Euro und jede gleichzeitig ausgestellte gleiche Urkunde 6,00 Euro/Stück.
  • Ermäßigung:
    • 100 % Ermäßigung erhalten Leistungsbezieher gem. SGB II, SGB XII und AsylbLG.
    Die Zugehörigkeit zum berechtigten Personenkreis ist durch Vorlage des Bewilligungsbescheides nachzuweisen.
  • Schecks und Postwertzeichen können als Zahlungsmittel leider nicht akzeptiert werden!
  • Geburtsanzeige des Krankenhauses oder
  • bei Hausgeburten: Bescheinigung der Hebamme
  • Personalausweise beider Eltern
  • bei ausländischen Staatsangehörigen: Reisepass
  • miteinander verheiratete Eltern benötigen
    • eine beglaubigte Abschrift des Eheregisters (bzw. die beglaubigte Abschrift des als Eheregister fortgeführten Familienbuches); diese befindet sich im Stammbuch
    • oder eine Eheurkunde und die Geburtsurkunden beider Eltern
    • Sollten Sie im Ausland geheiratet haben, keine internationale Eheurkunde besitzen und Ihre Eheschließung nicht in Deutschland nachbeurkunden lassen haben, legen Sie bitte die ausländische Heiratsurkunde (ggf. mit Legalisation oder Apostille) nebst deutscher Übersetzung - gefertigt durch einen beim Oberlandesgericht zugelassenen Übersetzer    - vor.
  • Ledige, nicht miteinander verheiratete Eltern benötigen
    • eine Geburtsurkunde jedes Elternteils und die Vaterschaftsanerkennung und ggf. die Sorgeerklärung.
    • Wenn Sie im Ausland geboren sind, keine internationale Geburtsurkunde haben und Sie Ihre Geburt in Deutschland nicht nachbeurkunden lassen haben, legen Sie bitte zusätzlich zu der ausländischen Original-Geburtsurkunde (ggf. mit Legalisation oder Apostille) eine deutsche Übersetzung - gefertigt durch einen beim Oberlandesgericht zugelassenen Übersetzer    - vor.
    • Sollte eine Vaterschaftsanerkennung noch nicht erfolgt sein, sollten beide Eltern gemeinsam zum Standesamt kommen, um zunächst die Vaterschaftsanerkennung beurkunden zu lassen, damit der Vater des Kindes in die Geburtsurkunde des Kindes eingetragen werden kann. Bitte bringen Sie dazu auch beide Personalausweise mit.
  • Nicht miteinander verheiratete Eltern, von denen eine/einer oder beide schon einmal verheiratet waren, benötigen,
    • soweit sie verheiratet waren, eine aktuelle Eheurkunde mit dem Vermerk über die Auflösung der Ehe.
    • Für den nicht verheirateten Elternteil ist eine Geburtsurkunde erforderlich.
    • Außerdem benötigen Sie die Vaterschaftsanerkennung und ggf. die Sorgeerklärung.
    • Sollte eine Vaterschaftsanerkennung noch nicht erfolgt sein, sollten beide Eltern gemeinsam zum Standesamt kommen, um zunächst die Vaterschaftsanerkennung beurkunden zu lassen, damit der Vater des Kindes in die Geburtsurkunde des Kindes eingetragen werden kann.
  • Nicht miteinander verheiratete Eltern, von denen die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes noch mit einem anderen Mann verheiratet ist, der nicht der leibliche Vater des Kindes ist,
    • erkundigen Sie sich bitte vorab persönlich beim Standesamt, welche Schritte möglich und erforderlich sind.

Ihre Ansprechpersonen

Susanne Degwer

susanne.degwer(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-362 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Simone Asua-Honert

simone.asua-honert(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-361 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Marion Kranhold

marion.kranhold(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-361 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Sarah Rüth

sarah.rueth(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-349 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Rita Samson

rita.samson(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-360 Adresse | Öffnungszeiten | Details