Virtuelles Rathaus

Anliegen von A - Z

Gewerbesteuer

Gewerbetreibende werden zu einer Gewerbesteuer veranlagt. Sie basiert auf dem Gewerbeertrag.

Zur Errechnung der Gewerbesteuer wird der vom Finanzamt für ein Jahr festgesetzte Gewerbesteuermessbetrag mit dem Hebesatz (Steuersatz) der Gemeinde multipliziert. Die Gemeinde ist an die Festsetzung des Finanzamtes gebunden. Daher sind evtl. Einwendungen gegen die Steuerpflicht oder die Höhe des Messbetrages an das zuständige Betriebsfinanzamt zu richten.

Auf die zu zahlende Gewerbesteuer sind Vorauszahlungen zu entrichten und zwar in der Regel am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. mit je einem Viertel. Vorauszahlungen werden grundsätzlich an die letzte Veranlagung angepasst.

Möchten Sie die Gewerbesteuer von Ihrem Konto abbuchen lassen? Dann finden Sie weiter unten das Formular für die Einzugsermächtigung.

  • Der Gewerbesteuerhebesatz der Stadt Schwerte beträgt zur Zeit 490 %
  • Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung)

    Der/die Zahlungspflichtige ermächtigt die Stadtkasse der Stadt Schwerte laut Bescheid zu zahlende Beträge bis auf Widerruf zu Lasten seines/ihres Kontos anzufordern.

    • Der Vordruck Lastschriftmandat muss der Stadt Schwerte als Original vorgelegt werden. Gefaxte oder gescannte Ausfertigungen können nicht verwendet werden.
    • Abbuchungen von Sparkonten sind nicht möglich.
    • Bei jeder Änderung, durch die ein neues Kassenzeichen benötigt wird, welches Ihnen durch einen neuen Bescheid zur Kenntnis gebracht wird, wird das bestehende Lastschriftmandat nicht übernommen.

Ihre Ansprechpersonen

Daniela Klein-Schaub

Buchstaben "A - K"

daniela.klein-schaub(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-685 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Caroline Krall

Buchstaben "L - Z"

Caroline.Krall(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-636 Adresse | Öffnungszeiten | Details