Anliegen von A - Z

Grundsteuern

Versteuert wird jeder Grundbesitz, der entweder

  • land- oder forstwirtschaftlich genutzt wird (Grundsteuer A)
    oder
  • bebaut oder unbebaut ist, gewerblich genutzt oder zu Wohnzwecken dient (Grundsteuer B).

Den Einheitswert eines Grundstückes legt das Finanzamt fest. Aus diesem Wert wird durch das Finanzamt der so genannte Grundsteuermessbetrag ermittelt, der dann von der Stadt Schwerte mit dem gültigen Grundsteuerhebesatz (Steuersatz) multipliziert wird.

Die Grundsteuerhebesätze der Stadt Schwerte betragen zur Zeit für

  • die Grundsteuer A 670 % und
  • die Grundsteuer B 810 %.
  • Eigentümerwechsel
  • Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung)

    Der/die Zahlungspflichtige ermächtigt die Stadtkasse der Stadt Schwerte laut Bescheid zu zahlende Beträge bis auf Widerruf zu Lasten seines/ihres Kontos anzufordern.

    • Der Vordruck Lastschriftmandat muss der Stadt Schwerte als Original vorgelegt werden. Gefaxte oder gescannte Ausfertigungen können nicht verwendet werden.
    • Abbuchungen von Sparkonten sind nicht möglich.
    • Bei jeder Änderung, durch die ein neues Kassenzeichen benötigt wird, welches Ihnen durch einen neuen Bescheid zur Kenntnis gebracht wird, wird das bestehende Lastschriftmandat nicht übernommen.

Ihre Ansprechpersonen

Daniela Klein-Schaub

Buchstaben "A - K"

daniela.klein-schaub(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-685 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Caroline Krall

Buchstaben "L - Z"

Caroline.Krall(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-636 Adresse | Öffnungszeiten | Details