Virtuelles Rathaus

Anliegen von A - Z

Offenlage Aufhebung Bebauungsplan Nr. 4 "Bahnhofsvorplatz"

In seiner Sitzung am 13.02.2017 hat der Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt des Rates der Stadt Schwerte auf der Grundlage des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414)  in der zurzeit gültigen Fassung beschlossen, den Entwurf zum Bebauungsplan Nr. 4 „Bahnhofsvorplatz“ gemäß § 3 Abs. 2 BauGB einschließlich Begründung für die Dauer eines Monats öffentlich auszulegen.

Der Bebauungsplan liegt am Rande der Schwerter Innenstadt und wird begrenzt durch Senningsweg, Poststraße, Beckestraße, Margot-Röttger-Rath-Straße und die Bahngleise. Der Bebauungsplan soll aufgehoben werden, da das Gebiet bereits bebaut worden ist, oder von neueren Planungen überlagert wird. Die Zielsetzungen der damaligen Planung sind bereits umgesetzt oder in geänderter Form realisiert worden.

Der Bebauungsplan Nr. 4 mit seiner Begründung liegt gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Auslegungsfrist vom 10.03.2017 bis einschl. 10.04.2017 während folgender Zeiten:

                              montags – donnerstags  von 8.00 – 16.00 Uhr

                              freitags                         von 8.00 – 12.00 Uhr

im Bereich Stadtplanung und Umwelt, Rathaus I, Ebene 4, Rathausstraße 31, 58239 Schwerte, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Anregungen schriftlich oder während der genannten Zeiten auch zur Niederschrift im Bereich Stadtplanung und Umwelt, Rathaus I, Ebene 4, Rathausstraße 31, 58239 Schwerte, vorgebracht werden. Zu diesen Zeiten besteht ebenfalls die Möglichkeit, Auskunft zu den Planinhalten zu bekommen. Darüber hinaus kann telefonisch ein Termin zu Auskünften zur beabsichtigten Planung unter der Rufnummer 02304/104-622 vereinbart werden. Stellungnahmen sind bis zum Ende des Beteiligungszeitraums unter der oben genannten Adresse oder per Email abzugeben.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen zu den Auswirkungen der Planung liegen aus (Teil der Begründung): 

Umweltbericht

Schutzgut

Thematischer Bezug

 

Mensch

Schädliche Umwelteinwirkungen, Lärmemissionen

Tiere, Pflanzen

Artenschutz, Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts

Boden

Versiegelung, Altlasten, Altlastverdachtsflächen, Schadstoffbelastung

Wasser, Luft, Klima

Wasserschutzgebiete, Luftschadstoffe, Lufthygienische Funktionen

Landschaft

Beeinträchtigungen

Hinweise:

Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben wurden, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung in der zurzeit gültigen Fassung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Die öffentliche Auslegung wurde im Amtsblatt Nr. 03/17 der Stadt Schwerte am 02.03.2017 ortsüblich bekannt gemacht.

Ihre Ansprechperson

Timo Rüßler

timo.ruessler(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-622 Adresse | Öffnungszeiten | Details