Anliegen von A - Z

Zugangsausnahmen von E-Mails

In bestimmten Fällen können E-Mails vom Zugang der elektronischen Kommunikation ausgeschlossen werden.

Rechtliche Ausnahmen

Die rechtliche Verbindlichkeit einer Willenserklärung liegt bei einer Einsendung per E-Mail nicht vor, wenn sie

  • formell der Schriftform bedarf (z.B. Widerspruch),
  • der förmlichen Zustellung unterliegt und/oder
  • nicht an die zentrale E-Mail-Adresse info(at)stadt-schwerte.de gesandt wird.

In Fällen dieser Art gilt eine Willenserklärung als nicht abgegeben!

Technische und organisatorische Ausnahmen

Wird eine E-Mail aus technischen oder organisatorischen Gründen geblockt oder kann sie nicht gelesen werden, gilt Ihr E-Mail-Zugang als nicht erfolgt. Eine Rechtsverbindlichkeit ist dann nicht gegeben!

Der Eingang von E-Mails wird eingeschränkt, wenn sie

  • eine Gesamtgröße von 5 Megabyte (MB) überschreiten,
  • Dateianhänge in nicht unterstützten Formaten enthalten,
  • Dateianhänge mit Makros enthalten oder
  • verschlüsselt bzw. mit einer elektronischen Signatur (können derzeit nicht auf Gültigkeit und Echtheit überprüft werden) versehen sind.

Folgende Dateiformate von Anhängen (Attachments) werden zur Zeit akzeptiert:

  • MS Word (.doc),
  • MS Excel (.xls),
  • AcrobatReader (.pdf),
  • RichTextFormate (.rtf),
  • Bilddateien (.jpg, .tif, .bmp) und
  • Komprimierte Dateien (.zip).

Soweit technisch möglich, erhalten Sie eine entsprechende Mitteilung, wenn eine E-Mail nicht entgegen genommen werden kann.

Ihre Ansprechperson

Torsten Kattwinkel

torsten.kattwinkel(at)
stadt-schwerte.de
 0 23 04 / 104-254 Adresse | Öffnungszeiten | Details