„Das sagen die Auszubildenden zur Ausbildung bei der Stadt Schwerte“

Foto von Lew-Brehmer

Ich absolviere meine Ausbildung bei der Stadt Schwerte zur Verwaltungsfachangestellten der Fachrichtung Kommunalverwaltung.
Meine Arbeitszeit beträgt wöchentlich 30 Stunden. Dadurch habe ich die Möglichkeit Familie und Beruf zu vereinbaren.
Mittlerweile bin ich im 2. Ausbildungsjahr und konnte schon einiges für meine berufliche Zukunft erlernen.

Durch die abwechslungsreiche Arbeit und den netten Kolleginnen und Kollegen ist die Arbeit sehr angenehm und macht mir viel Spaß.

Die Ausbilder vermitteln uns die Ausbildungsinhalte detailliert und haben immer ein offenes Ohr für unsere Fragen.

Auch Berufsschule und Studieninstitut sind trotz Teilzeitausbildung kein Problem und ich bin froh, die Ausbildung bei der Stadt Schwerte begonnen zu haben.

Linda Lew-Brehmer


Foto von Melina Rullkötter

Meine Ausbildung habe ich nun vor über einem Jahr bei der Stadt Schwerte begonnen und bin wirklich sehr froh darüber, mich für diese Ausbildung entschieden zu haben und sie bei der Stadt Schwerte machen zu können. 

Ich habe bis jetzt viele nette Kollegen und neue Menschen kennengelernt, die sich alle Mühe geben, einem die Ausbildung und die anfallende Arbeit zu erleichtern. 

Durch die unterschiedlichen Bereiche in einer Stadtverwaltung, die man in der Ausbildung durchläuft, lernt man die verschiedensten Dinge und Aufgaben kennen, die in einer Verwaltung zu erledigen sind.

Durch die Vielfältigkeit der Aufgaben bleibt es immer interessant und man lernt jeden Tag etwas Neues.

Durch den Blockunterricht in der Berufsschule und die Unterrichtsstunden am Studieninstitut fällt es einem umso leichter, die Arbeitsabläufe und Aufgaben zu verstehen und zu erledigen. 

Mir macht die Ausbildung viel Spaß.  

Melina Rullkötter